fbpx cat-festi

Ophélie Gaillard

Frankreich / Schweiz

Cello

Über uns

Die französisch-schweizerische Cellistin Ophélie Gaillard, die bei den Victoires de la Musique Classique 2003 (Siege der klassischen Musik) zur «Entdeckung als Instrumentalsolistin» gewählt wurde, kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken – einer Karriere, welche von einer unermüdlichen Neugierde geleitet wird. Mit ihrer Leidenschaft für Austausch und Begegnungen steht sie regelmässig mit dem Schauspieler Lambert Wilson, dem Hip-Hop-Tänzer Ibrahim Sissoko, den Stars Hugo Marchand und Ludmila Pagliero oder dem grossen Bossa-Novalisten Toquinho auf der Bühne. Im Jahr 2005 gründete sie das Pulcinella Orchestra, mit dem sie das Repertoire des 17. und 18. Jahrhunderts auf historischen Instrumenten erforscht. Als gefragte Pädagogin ist sie seit 2014 Professorin an der Haute École de Musique de Genève. Ophélie Gaillard spielt ein Francesco Goffriller Cello von 1737, das ihr grosszügigerweise vom CIC ausgeliehen wurde, sowie ein anonymes flämisches Piccolo Cello.


Website des Künstlers

Fotogalerie