cat-aca-sum

Madeleine Carruzzo

Schweiz

Geige | Orchesterprobespiele

Kurzpräsentation

Programm des Meisterkurses

  • Ein Konzert von Mozart
  • Ein romantisches Konzert
  • 4 Orchesterstellen, die Sie aus der folgenden Liste auswählen können:

– R. Strauss – Don Juan
– Mendelssohn – Sommernachtstraum, Ouverture
– Schumann – 2. Symphonie, Scherzo
– Mozart – 39. Symphonie, Finale
– Bruckner – 9. Symphonie, 3. Satz
– Beethoven – 9. Symphonie, 3. Satz

 

Madeleine Carruzzo

Madeleine Carruzzo wurde in Sitten geboren und studierte an der Akademie in Detmold in der Klasse von Tibor Varga.

1980 schloss sie ihr Konzertdiplom mit Auszeichnung ab.

 

Von 1979 bis 1981 war sie Assistentin von Tibor Varga. Von 1978 bis 1981 spielte sie die erste Solovioline im Tibor Varga Kammerorchester.

 

1982 wurde sie als erste Frau als ordentliches Mitglied der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Herbert von Karajan aufgenommen.

 

Madeleine Carruzzo nahm an zahlreichen Kammermusikfestivals teil, z. B. in Salzburg, Lockenhaus, Berlin und Jerusalem.

 

Sie spielte Kammermusik mit den Pianisten Elena Bashkirova, Yefim Bronfman, Andràs Schiff, Radu Lupu, den Geigern Nikolaj Znaider, Renaud Capuçon, den Bratschisten Nobuko Imai, Gérard Caussé, den Cellisten Frans Helmerson, Boris Pergamenschikov, dem Flötisten Emmanuel Pahud, usw.

 

Madeleine Carruzzo wurde 2001 mit dem Preis der Rünzi-Stiftung und 2012 mit dem Preis der Stadt Sitten ausgezeichnet.