fbpx cat-festi

Miriam Prandi

Italien

Cello

Über uns

Die 1990 in Mantua geborene Miriam Prandi studierte gleichzeitig Klavier und Cello, und dies auf höchstem Niveau. Beim Maggio Musicale Fiorentino 2016 startete sie ihr äusserst eindrückliches Debüt mit Mozarts Klavierkonzert KV 595 und Haydns Cellokonzert in C-Dur. 2014 erhielt sie den Rahn-Preis, der ihr von Sol Gabetta verliehen wurde. Ausserdem gewann sie den Ersten Preis beim Geminiani-Wettbewerb in Verona – sowie sehr viele weitere Auszeichnungen. Ihre Doppelkarriere führte sie auf die wichtigsten Bühnen Europas und Nordamerikas. Miriam Prandi spielt ein Giovanni Grancino Cello aus dem Jahr 1712, das ihr grosszügigerweise von der Stiftung Pro Canale Onlus zur Verfügung gestellt wurde.


Website des Künstlers

Fotogalerie