fbpx cat-aca-sum

Xavier Phillips

Frankreich

Cello

Über uns

Xavier Phillips wurde 1971 in Paris geboren. Im Alter von 15 Jahren begann er als Schüler von Philippe Muller beim Pariser Konservatorium CNSM sein Studium und gewann 1989 einen ersten Preis.Mehrere weitere internationale Preise  folgten: Sonderpreis beim Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau, dritter Preis und Sonderpreis beim Rostropovich-Wettbewerb in Paris und einstimmig den ersten Preis beim ersten Helsinki-Wettbewerb. Seine Kenntnisse und Fähigkeiten verbesserte er mit seinem Lehrmeister Mstislav Rostropovich, der zu seinem Mentor wurde.

Sehr früh wird Xavier Phillips eingeladen, auf den grössten internationalen Bühnen mit renommierten Orchestern (Nationalorchester Frankreich, Philharmonie von Radio France, Orchester der Westschweiz, philharmonisches Orchester der Scala) und Dirigenten wie Riccardo Muti, Kurt Masur, Christoph Eschenbach, Marek Janowski, Vladimir Fedosseyev und Eliahu Inbal aufzutreten.

Neben seinen Aktivitäten als Solist engagiert sich Xavier Phillips insbesondere im Bereich der Kammermusik und widmet einen Teil seiner Zeit dem Unterrichten.Seine vielseitige und abwechslungsreiche Diskographie wird von Kritikern sehr geschätzt und begrüsst.

Xavier Phillips spielt ein Cello von Matteo Gofriller aus dem Jahr 1710.


Fotogalerie

Videos