fbpx cat-festi

S. Trpčeski, S. Nakariakov, Orchestre de Chambre de Corée & S.-Y. Choi
31.08.22 > 20:00

> Théâtre de Valère

Beschreibung

Isang Yun wurde 1917 in Südkorea geboren und begann bereits als Jugendlicher mit dem Komponieren. Sein Weg führte ihn bald einmal nach Deutschland, wo er mit allen wichtigen europäischen Vorreitern in Kontakt trat, deren Einfluss seine persönliche Musik – die auch von koreanischen Traditionen inspiriert ist – prägte. Letzteres ist jedoch in Tapis, einem schönen Instrumentalsatz für Streichorchester, kaum zu hören. Aufgrund dieser Noten spielt der Komponist vor allem mit den Ressourcen eines Ensembles, das von einer völligen Homogenität der Klangfarben beherrscht wird. Dabei geht es auch darum, dieses Monochrome einerseits zu nutzen aber auch, um anderseits die Einheit zu untergraben.

 

Dieser manchmal enigmatischen Musik fügen die Musikerinnen und Musiker des Koreanischen Kammerorchesters einerseits die Brillanz von Dmitri Schostakowitschs Konzert für Klavier, Trompete und Streichorchester in c-Moll – eines der ersten grossen pianistischen Meisterwerke des Musikers – und andererseits das bewegende Werk Souvenir de Florence bei. Ein reiches Orchesterkonzert in Aussicht!

Programm

I. Yun  /  Tapis (version pour orchestre à cordes)

D. Chostakovitch  /  Concerto pour piano, trompette et orchestre à cordes en do mineur, Op.35

P. I. Tchaikovsky  /  Souvenir de Florence, Op.70

Künstler

Veranstaltungsort

Théâtre de Valère
rue du Vieux Collège 22
1950 Sion
Schweiz