Musikprogramm des Wettbewerbs

Internationaler Tibor Varga Violinwettbewerb 2021

Jeder Kandidat trifft eine Auswahl von Werken aus den unten genannten Listen.
Die Werke müssen auswendig gespielt werden, mit Ausnahme des Stückes von Michel Petrossian in der 1. Runde ; Werke auf Liste B und des virtuosen Stückes in der 2. Runde sowie der Trios im Kammermusikfinale.
Für Wiederholungen: nach freier Wahl des Kandidaten, aber vorzugsweise ohne Wiederholungen (Sonaten und J. S. Bach).

Video-Vorauswahl

  • Niccolo Paganini: Ein Capriccio freier Wahl, op.1
  • Der erste Satz einer für die 2. Runde vorgeschlagenen Sonate, Kategorie A

1. Runde : Solo-Violine (Spielzeit : max. 30’)

Ein Stück jeder Kategorie A, B und C.
Die Jury behält sich das Recht vor, die zu spielenden Sätze auszuwählen.

 

A.

  • J. S. Bach: Zwei aufeinanderfolgende Sätze einer Partita oder Sonate für Solo-Violine, ausgenommen die Chaconne der 2. Partita in d-Moll

 

B.

  • Eugène Ysaÿe: Eine der 6 Sonaten für Violine solo, op. 27
  • Niccolo Paganini: Ein Capriccio freier Wahl, op. 1 (Es besteht die Möglichkeit, dasselbe Capriccio wie bei der Vorauswahl zu spielen)

 

C.

  • Auftragswerk für den Internationalen Tibor Varga Violinwettbewerb 2021 von Michel Petrossian

 

2. Runde : Solo-Violine mit Klavier (Spielzeit : max. 45’ – 60’)

Ein Stück jeder Kategorie A, B und C.
Die Jury behält sich das Recht vor, die zu spielenden Sätze auszuwählen.

 

A.

  • Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 3, 5, 6, oder 8
  • Johannes Brahms: Sonate Nr. 1 in G-Dur, op.78 , Sonate Nr. 2 in Dur, op. 100, Sonate Nr. 3 in d-Moll, op. 108
  • Wolfgang A. Mozart: Sonate Nr. 30 in C-Dur, K.403, Sonate N° 26 in B-Dur, K.378
  • Franz Schubert: Sonate in A-Dur, D. 574
  • Robert Schumann: Sonate Nr. 1 in a-Moll, op. 105, Sonate Nr. 2 in d-Moll, op. 121

 

B.

  • Claude Debussy: Sonate für Violine und Klavier
  • Leoš Janáček: Sonate für Violine und Klavier, JW VII/7
  • Sergueï Prokofiev: Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 oder Nr. 2
  • Georges Enesco: Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 in a-Moll, Op. 25
  • Francis Poulenc: Sonate für Violine und Klavier
  • Béla Bartók: Sonate für Violine und Klavier Nr. 1, Sz 75 oder Nr. 2, Sz 76
  • Maurice Ravel: Sonate für Violine und Klavier M. 77
  • Arnold Schönberg: Phantasy for Violin and Piano, op. 47
  • Karol Szymanowski: Sonate für Violine und Klavier in d-Moll, op. 9
  • Sándor Veress: Sonate für Violine und Klavier Nr. 2

 

C.

  • Virtuoses Stück für Solo-Violine oder Klavier nach freier Wahl des Kandidaten

 

Finale 1. Teil : Kammermusik mit zwei Jurymitgliedern für den Klavier- und Cellopart (Spielzeit : 45′)

 

A.

  • Felix Mendelssohn: Trio in d-Moll Nr. 1, op. 49, Scherzo

 

B.

  • Ein Trio nach freier Wahl gemäss der untenstehenden Liste :
    Ludwig van Beethoven: Trio Nr. 5 in D-Dur, op. 70, Nr. 1, genannt „Geistertrio“
    Johannes Brahms: Trio Nr. 3 in c-Moll, op. 101
    Dmitri Chostakovitch: Trio Nr. 2 in e-Mol, op. 67
    Frank Martin: Trio über irländische Volkslieder
    Maurice Ravel: Trio in Moll, M. 67

 

Finale 2. Teil : Konzert mit Orchester

Ein Concerto nach freier Wahl aus der untenstehenden Liste, das auswendig gespielt werden soll :

Béla Bartók: Concerto Nr. 2, Sz 112
Ludwig van Beethoven: Concerto in D-Dur, op. 61
Johannes Brahms: Concerto in D-Dur, op. 77
Dmitri Chostakovitch: Concerto Nr. 2 in cis-Moll, op. 129
Felix Mendelssohn: Concerto Nr. 2 in e-Moll op. 64
Piotr I. Tchaïkovsky: Concerto in D-Dur, op. 35

 

BIS: Stück für Solo-Violine, vorzugsweise nach 1970 komponiert, nach freier Wahl des Finalisten (max. 5′)